Brauerei-Gasthof Eck

Wer wieder mal "Gern Gast sein" möchte, dem kann eine gute Einkehrstätte von urbairischer Gemütlichkeit verraten werden: der "Private Brauereigasthof Eck", der bereits seit dem Jahre 1462 das Schankrecht besitzt. Der rührige Küchenchef und der Wirt überlassen nichts dem Zufall. In der eigenen Spezialitätenbrauerei werden unsere Schmankerlbiere eingebraut, die im Gasthof und Biergarten zum Ausschank kommen.

Dienstag bis Sonntag 10 bis 23 Uhr
Montag Ruhetag

Betriebsferien: Ab Hl. Drei König (6.1.) 4 Wochen

Familie Schönberger
Eck 1
94255 Böbrach

Telefon 09923 8405-0
Telefax 09923 8405-55
E-Mail schreiben

Gastronomie

Besondere Atmosphäre

Am Stammtisch wird bei einem "Wilderer Dunkel" über Gott und die Welt geredet, während sich draußen unter der mehrere Jahrhunderte alten Linde der neu gestaltete Biergarten füllt. Radler, Motorradler, Wanderer und Busgruppen sind uns herzlich willkommen. Eine besondere Atmosphäre herrscht auch unter dem Böhmischen Gewölbe des Bräukellers, in der König-Ludwig-Stub´n und – bei Hochzeiten, Festen und Veranstaltungen – in dem bis zu 300 Personen fassenden Bräustadl.

Unsere Spezialitäten

Hauptspeisen ab 8,- €
Brotzeit ab 5,- €

Bierempfehlung: Wilderer Dunkel

Unser Klassiker

Wilderer Topf

Reh, Hirsch und Wildsau aus heimischer Jagd.

Hotel

Herzlich willkommen

Unser Braugasthof bietet auch die Möglichkeit der Übernachtung - Erholung garantiert!

Unser Hotel

Premium Doppelzimmer im Brauerei-Gasthof ab € 120,00
als Einzelbelegung ab € 75

Klassik Doppelzimmer im Forsthaus ab € 89,00
als Einzelbelegung ab € 55

Arrangements

Hopfen und Malz Tage

  • 2x Übernachtung im Standard-DZ inkl. Frühstücksbuffet, Omelettestation
  • 1x 4-Gang Halbpension
  • 1x Biermenü mit passenden Bieren
  • 1x Brauereiführung mit Verkostung

Zusätzlich Teebar, freies WLAN

Preis pro Person:

Im Brauerei-Gasthof € 159,- € / Im Forsthaus € 119,- €

Bierkultur

Spezialitätenbrauerei

Unsere Brauerei braut für Sie ein ungefiltertes Zwicklbier, das süffige Festbier, einen würzigen Mai-Bock und das begehrte, mit dem European Beer Star Award ausgezeichnete, Wilderer Dunkel.

Heller Saphir Bock

Das Rezept stammt aus den Archiven der Sudberichte vom Dachboden. NEU ist die Wahl der Hopfensorten. Hier kommt erstmals die Sorte "Hallertau Saphir" zur Verwendung, die fünf Minuten nach Kochbeginn in die Sudpfanne gegeben wird und somit die gesamte Kochdauer ihr Aroma entfalten kann. Goldgelb in Farbe mit leichter Trübung durch die Hefe schimmert der Bock im Glas. Das blumige Aroma des Hopfens untermalt außergewöhnlich harmonisch die Malznoten und bleibt lange angenehm über Gaumen und Hals. Die neue Bierkreation vom Eck!